Staatliche Fördermöglichkeiten

Sie wagen die Selbstständigkeit?
Sie wollen Ihr Unternehmen vorantreiben oder neue Finanzierungswege gehen?

Als Kooperationspartner mit der Kfw-Mittelstandsbank kann ich Ihnen die aktuellstens Informationen rund um die staatlichen Fördermöglichkeiten näher bringen.

  1. Mikrodarlehen

    Das Mikro-Darlehen ist als Förderkredit für Existensgründer, kleine Unternehmen und freiberuflich Tätige gedacht. Auch die Übernahme einer tätigen Beteiligung sowie der Kauf oder die Pacht eines Unternehmens können finanziert werden. Die Förderung erstreckt sich auf eine Festigungsphase von bis zu 3 Jahren nach Aufnahme der Selbstständigkeit. Existenzgründer können im Rahmen des Mikro-Darlehens von der Kfw-Mittelstandsbank bis zu 25.000,00 € bzw. 10.000,00 € erhalten.

  2. Startgeld

    Das Startgeld fördert alle Formen der Existenzgründung: die gewerbliche und freiberufliche Errichtung eines Unternehmens, die Übernahme oder Pacht eines bestehenden Betriebes sowie den Erwerb einer tätigen Beteiligung. Mit dem Startgeld können Sachinvestitionen und Betriebsmittel bis zu einem maximalen Gesamtinvestitionsbetrag von 50.000,00 € „aus einer Hand“ finanziert werden.

  3. Unternehmerkapital

    Mit der innovativen Produktfamilie Unternehmerkapital bietet die Kfw-Mittelstandsbank Ihnen als Gründer, Freiberufler oder Mittelständler langfristige Nachrangdarlehen an. Nachrangdarlehen zeichnen sich dadurch aus, dass der Darlehensgeber im Rang hinter die Forderungen alle übrigen Fremdkapitalgeber zurücktritt und die Darlehen somit eine eigenkapitalnahe Funktion haben. Nachrangdarlehen bündeln damit die Vorteile von Fremd- und Eigenkapital, verbessern auf diese Weise die Bonität eines Unternehmens und erleichtern ihm den Zugang zu weiteren Finanzierungsmitteln.

  4. Unternehmerkredit

    Der Unternehmerkredit richtet sich sowohl an bestehende Unternehmen als auch an Existenzgründer. Gefördert werden in- und ausländische Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft in Deutschland. Auch freiberuflich Tätige sowie freiberufliche und gewerbliche Existenzgründer können den Unternehmerkredit beantragen. Bis zu 5 Mio. EUR können Unternehmer oder Existenzgründer im Rahmen des Unternehmerkredits von der Kfw-Mittelstandsbank erhalten.

Zusammengefasst bieten die Kfw-Förderprogramme nicht nur tilgungsfreie Anlaufjahre, langfristig feste Zinssätze, lange Laufzeiten sondern vor allem günstige Zinssätze.

Um Ihnen eine individuelle und personen- bzw. unternehmensbezogene Beratung gewährleisten zu können, bitte ich Sie, mit meinem Büro Kontakt aufzunehmen.


Weiterblättern: